TEILEN
Falsche-Freunde-in-der-deutschen-Sprache_Deutsch-richtig-lerne

Falsche Freunde in der deutschen Sprache

Falsche Freunde in der deutschen Sprache sind keine Seltenheit. Manche Sprachen sind einander sehr ähnlich. Beispielsweise sind Portugiesisch und Spanisch zwei romanische Sprachen, und diese Ähnlichkeit kann oft sehr hilfreich sein. Wer Portugiesisch spricht, kann in der Regel problemlos spanische Texte lesen.

Englisch eine germanische Sprache?

Deutsch und Englisch sind zwar nicht so eng miteinander verwandt, gehören aber doch der selben Sprachfamilie an. Beides sind germanische Sprachen.

Manche Wörter ähneln einander sehr, englische Sätze wie „We drink beer“ oder „My house is new“ kann man problemlos ins Deutsche übertragen.

Allerdings darf man sich nicht zu früh freuen, denn so einfach ist es nicht immer. Gerade bei verwandten Sprachen lauern manchmal falsche Freunde, also ähnlich erscheinende Wörter, die aber etwas ganz anderes bedeuten.

Ein paar berühmt-berüchtigte deutsch-englische falsche Freunde

(aber das Phänomen beschränkt sich nicht auf diese beiden Sprachen):

Das englische Verb „to become“ bedeutet nicht „bekommen“, sondern „werden“.

Das englische Wort für bekommen ist „to get“.

Ob der deutsche Politiker Heinrich Luebke  tatsächlich einmal im Restaurant den berühmten Satz „I become a Schnitzel“ gesagt hat, ist bis heute nicht erwiesen.

Achtung, die Übersetzung von „fabric“ ist nicht „Fabrik“. „Fabric“ bedeutet so viel wie „Gewebe“ oder „Stoff“, eine Industrieanlage hingegen ist eine „factory“.

Kritisch sind auch einige Verben

Die Übersetzung von „I will eat“ ist nicht „Ich will essen“. Das englische Verb „will“ bezeichnet die Zukunft, die richtige Übersetzung wäre also „Ich werde essen“. Dem deutschen „Ich will“ hingegen entspricht das englische „I want to“.

Und bitte sagt nie mehr im Ausland „I can English“, wenn jemand fragt, welche Sprachen Ihr sprecht.

Wenn Euch danach ein gift bzw Gift angeboten wird, müsst Ihr, bevor Ihr annehmt oder ablehnt, schnell entscheiden, ob das nun das  Deutsch oder Englisch war.

Vorsicht geboten ist ebenfalls bei „actual“ und „eventually“

Wenn jemand Euch sagt „I´m selling my car, actually“, dann heisst das leider nicht, dass er ein aktuelles Automodell im Angebot hat.

Mit der Antwort „I will buy it eventually“ drückt Ihr gerade nicht aus, dass Ihr noch Zweifel habt und nur eventuell kaufen wollt.

 

Lasst es nicht zu solch peinlichen Situationen kommen, lernt die Sprachen lieber richtig! Bei homestudies haben wir Deutsch, Englisch und noch einiges mehr im Angebot, und zwar immer mit Muttersprachlern als Lehrer. So bleiben Euch solche Probleme mit falschen Freunden garantiert erspart. Wir freuen uns auf euch!

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT