TEILEN
deutsche exportschlager_language-journal-Deutsche-exportsschlager_Deutscher-expor

Deutsche Exportschlager

Deutschland ist bekanntlich eine führende Industrienation und hat eine lange Geschichte als Wirtschafts- und Technikstandort. Viele Sachen, die heute weltweit verbreitet sind und aus unserem täglichen Leben nicht wegzudenken sind, wurden in Deutschland erfunden.

Deutscher Buchdruck

1Deutsche-Exportschlager-Deutschedruckmaschine_Guttenberg-1457_Deutscher-Buchdruck_Deutsche-AutomobilindustrieEine frühe bahnbrechende Erfindung war der Buchdruck, der  Johannes Gutenberg 1457 erstmals in Mainz gelang.

 

Ein anderer Welterfolg aus Deutschland ist das Automobil. Das erste alltagstaugliche Auto (ein Dreirad!) wurde 1886 von Carl Benz in Mannheim konstruiert.

Deutsche Automobilindustrie

Auch die beiden bis heute wichtigsten Verbrennungsmotoren wurden in Deutschland erfunden: Der Benzinmotor von Nikolaus Otto und der Selbstzünder von Rudolf Diesel.

Aber aus dem „Autoland“ Deutschland kam auch eine wichtige Erfindung für den Schienenverkehr: 1879 wurde in Berlin die erste Siemens-Elektrolokomotive präsentiert.

Und noch ein anderes wichtiges Verkehrsmittel stammt aus Deutschland. Der Hubschrauber wurde 1936 von Heinrich Focke erfunden.

Zurück zu den Autos:

Die Zündkerze wurde 1902 von Robert Bosch erfunden. Und

der erste Airbag wurde 1981 von Mercedes Benz angeboten.

Zwei entscheidende Erfindungen aus der Welt der Medizin stammen aus Deutschland:

Das Medikament Aspirin wurde 1897 von Bayer entwickelt und Konrad Röntgen entdeckte 1895 Strahlen, die feste Materie durchleuchten konnten und später nach ihm „Röntgenstrahlung“ genannt wurden.

„Auch im Privathaus sind oft deutsche Erfindungen anzutreffen.“

Der Fischer-Dübel, benannt nach seinem Erfinder Artur Fischer, verhindert seit 1958, dass die Bilder von der Wand fallen.

Und die heutigen Kühlschränke beruhen auf der Kältemaschine, die 1876 von Carl Linde entwickelt wurde.

In Deutschland gibt es kein Silicon Valley, aber trotzdem steuerte Deutschland auch in der Welt der Elektronik wichtige Entdeckungen bei:

Der Z1, eine Art von frühem Computer wurde 1937 von Konrad Zuse in Berlin entwickelt.

Und das MP3-Verfahren entstand 1987 im Fraunhofer Institut in Erlangen.

 Weitere Deutsche Entwicklungen

Unzählige andere  Produkte wurden im Lauf der Jahre von Deutschen ersonnen: Plattenspieler, Thermosflasche, Teebeutel, Zahnpasta, Gummibärchen und vieles mehr…

Unsere Nachbarn waren natürlich die ganzen Jahre über auch nicht untätig: Beispielsweise Taschenmesser, Müsli, Cellophan, Klettverschluss, Instantcafe, Würfelzucker und die Computersprache „Pascal“ stammen aus der Schweiz.

Ein wenig Schweizerdeutsch mit Zucker

Aus Österreich stammen etwa Asbestzement, Schiffsschraube, Sachertorte und die Fernseh-Zeitlupe.

Demzufolge gibt es viel technische Literatur auf Deutsch. Und da man die alten Meister immer im Original lesen sollte, lohnen sich Deutschkenntnisse für jeden, der einen technischen Beruf ergreifen möchte. Bei homestudies erfinden wir zwar nichts, denn die Deutsche Sprache gibt es ja schon, aber wir kennen sie wie unsere Westentasche. Überzeugt Euch selbst!

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT